Pexels ave calvar martinez 4006472 Kopie

Von Binnenschiffen, die autonom fahren, und Gütern, die sich ihren Transportweg suchen

in die Zwischenablage kopiert

Zuletzt bearbeitet am

Henrik von Holtum & Jan Paul Herzer

Von Binnenschiffen, die autonom fahren, und Gütern, die sich ihren Transportweg suchen

Emmett in Transit #3 – Der Podcast der mFUND Begleitforschung für datengetriebene Mobilität

Über Folge #3

Prof. Dr. Lisa-Maria Putz (FH Oberösterreich) und Dr. Ralf Ziebold (DLR) erklären bei Emmett in Transit, warum Binnenschiffe für den Gütertransport eine wichtigere Rolle spielen sollten, warum es nicht mehr lange dauert, bis sie autonom schwimmen werden und warum sie im Vergleich zu Lkws oder der Bahn umweltfreundlicher sind.

„Das Binnenschiff ist pro Tonne und Kilometer beim Energieverbrauch der günstigste Verkehrsträger, den wir haben in Deutschland.“ – Dr. Ralf Ziebold (DLR)

Auf einen Lkw passen fünf bis acht oder neun Pkws. Auf ein Binnenschiff sind wir am Rhein bei bis zu 550.“ – Prof. Dr. Lisa-Maria Putz (FH Oberösterreich)

Thema ist auch, wie der Datenaustausch zwischen Schiffen, Schleusen und Häfen funktioniert und wie Schiffe in einer Schleuse eingeparkt werden können. Spoiler: Das könnte in Zukunft einfacher werden.

Wenn wir schon in der Lage sind, Raketen auf den Mond oder auf den Mars zu schicken und dort Roboter fahren lassen – was wir beim DLR ja tatsächlich machen – , ist es auch tatsächlich möglich, ein Binnenschiff ferngesteuert fahren zu lassen.“ – Dr. Ralf Ziebold (DLR)

Neben ihrer Forschung klären unsere Gäste auch über die traditionsreiche Binnenschifffahrt auf: Wer hätte gedacht, dass es am Rhein und anderen Flüssen üblich ist, dass ganze Familien auf dem Schiff leben und die Schiffsführer*innen durchschnittlich über 60 Jahre alt sind?

“Die Digitalisierung ist die Notwendigkeit für das Fortbestehen der Binnenschifffahrt.” – Prof. Dr. Lisa-Maria Putz (FH Oberösterreich)

Über ihre Forschungsprojekte:

Dr. Ralf Ziebold war Teilprojektleiter im Verbundvorhaben LAESSI. Das Ergebnis sind ein Fahrassistenzsysteme für Schiffsführer*innen, um die Binnenschifffahrt sicherer und deren Einbindung in den Gütertransport effizienter und einfacher zu gestalten.

Prof. Dr. Lisa-Maria Putz arbeitet daran, Lösungen zu entwickeln und das Bewusstsein für nachhaltige Gütertransporte zu schaffen: Mit der Lernplattform REWWAY können Studierende und Interessierte viel zum Thema Binnenschifffahrt lernen und dieses Wissen direkt in der eigenen Lern-Spiel-App „Logistify“ mit Gamification-Elementen anwenden.

Der Emmett in Transit-Podcast

Brauche ich künftig nur eine App, um Mietwagen, Zug und Fahrrad zu nutzen? Wann und wie wird KI autonome Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen lenken? Warum fliegen Drohnen neuerdings Teile des 38.500 Kilometer langen deutschen Schienennetzes ab? Diese Fragen diskutiert das iRights.Lab auf Emmett. Wir fragen Forscher*innen, Unternehmer*innen und Tüftler*innen über datengetriebene Mobilität und ihre Auswirkungen auf den Menschen aus.

Keine Folge verpassen: Jetzt den Podcast abonnieren!

Emmett in Transit können Sie auf Apple Podcasts, Google Podcast, Spotify oder Deezer anhören. Abonnieren Sie den Podcast, um keine Folge zu verpassen!

Sprecher*innen

Dr Ralf Ziebold 005a

Dr. Ralf Ziebold ist Wissenschaftler am DLR in Neustrelitz und beschäftigt sich mit zuverlässiger Navigation von Schiffen.

Dr. Ralf Ziebold

Dr. Ralf Ziebold, DLR
Fotocredit Bernhard Plank

Prof. Dr. Lisa-Maria Putz ist seit 2012 an der Fachhochschule Oberösterreich am Campus Steyr im Forschungsbereich Logistik tätig und seit Anfang 2019 Professorin und Leiterin des Forscher*innenteams ‚Sustainable Transport‘. 2018 hat sie ihr Doktorat an der Wirtschaftsuniversität Wien abgeschlossen. Sie versucht, Lösungen und Bewusstsein für nachhaltige Gütertransporte – insbesondere mit dem Binnenschiff – zu entwickeln.

(Bild: Bernhard Plank)

Prof. Dr. Lisa-Maria Putz

Prof. Dr. Lisa-Maria Putz, Fachhochschule Oberösterreich
Weitere Podcasts