Self Data Governance blank header internet 1010x435 Kopie 3

Einführung in das Self-Data-Governance-Framework

in die Zwischenablage kopiert
DIESE VERANSTALTUNG HAT BEREITS STATT GEFUNDEN
Beschreibung

Das iRights.Lab hat ein Self-Data-Governance-Framework entwickelt, das als Anleitung zur selbstständigen Erarbeitung einer ganzheitlichen Data Governance dient. Wer in einem datengetriebenen Mobilitätsprojekt arbeitet, kann nach dieser Einführung damit beginnen, Rahmenbedingungen und Prozesse in diesem Bereich aufzusetzen und damit entsprechende Expertise und Strukturen aufzubauen.

Die Anforderungen an Datenschutz, Datenqualität und Datenethik in Projekten und Organisationen sind nicht zu vernachlässigen. Aufgrund begrenzter Kapazitäten werden sie häufig erst nachträglich erarbeitet oder das Thema wird ganz externen Berater*innen überlassen. Das Self-Data-Governance-Framework soll das verhindern.

Bei der Einführung am 24.06. mit Projektkoordinator Dr. Nikolai Horn lernen Interessierte das Framework inhaltlich kennen und machen sich mit der Funktionsweise der Excel-Tabellen vertraut. Am Ende besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Programm:

17.00 Uhr | Begrüßung
17.05 Uhr | Vorstellung des Self-Data-Governance Framework
17.10 Uhr | Inhaltliche Einführung in die Funktionsweise des Frameworks
17.55 Uhr | Fragerunde
18.30 Uhr | Ende der Veranstaltung

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet digital via Zoom (On-Premise) statt.

Weitere Informationen und Anmeldung.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Begleitforschungsprojektes „Daten-Governance im Innovationsprozess“ statt, das vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im mFUND (Modernitätsfonds) gefördert wird.

Empfohlene Veranstaltungen