Echtzeit-Visualisierung von Zugbewegungen durch intelligente Kombination verschiedener GPS-Signale

in die Zwischenablage kopiert
Projektvolumen
81.568 Euro
Davon 60% Förderung durch das BMVI

Über myTRAINLOC

FKZ: 19F2163A
Förderlinie 2

Um Kunden für die Schiene zu begeistern, ist es erforderlich, das „Mobilitätserlebnis“ weiter zu verbessern.

Eine große und aktuelle Herausforderung für viele Anwendungen ist die Echtzeit-Visualisierung von Zugleistungen. Aufgrund einer unzureichenden Netzabdeckung auf der Schiene reichen im Personenfernverkehr jedoch bisherige Herangehensweisen basierend auf der Nutzung eines einzigen GPS-Signals von Fahrzeugen oder von Wegmeldungen durch fest installierte Infrastruktur oft nicht aus und sind zudem fehleranfällig.

Ziel von myTRAINLOC ist die Entwicklung eines Algorithmus‘, der aus verschiedenen GPS-Signalen die aktuelle Position des Zuges auf einem Gleis berechnet.

Hierfür wird auf mobile Endgeräte von Fahrgästen oder auch Personal sowie von Telematikgeräten der Fahrzeuge (Lokomotiven, Wagen) zurückgegriffen. Basierend auf den so erzeugten optimierten GPS-Signalen soll dann eine Echtzeit-Visualisierung des Zuges erzeugt werden, die in verschiedenen Mobilitätsanwendungen genutzt werden kann, um ein neues Erlebnis für Kunden des Sektors Schiene zu erreichen.

Für das Projekt werden die erforderlichen GPS-Daten von Fahrgästen (anonymisiert, auf freiwilliger Basis) und von Fahrzeugen in Absprache mit den Betreibern in einer Pilotregion erhoben. Gleisinfrastrukturdaten werden ebenso zusammengestellt.

Menlo79 entwickelt den Algorithmus und visualisiert die Zugläufe in einem Web-Front-End. Im Rahmen eines Testeinsatzes werden die generierten GPS-Daten im Vergleich mit dem Zuglauf weiter optimiert und validiert.

Verbundkoordinator

Menlo79

Menlo 79 GmbH

Beiträge und Veröffentlichungen
Projektticker