Digital optimierte Planung, Genehmigung und Durchführung von Großraum- und Schwertransporten

in die Zwischenablage kopiert
Projektvolumen
2.014.860 Euro
Davon 74% Förderung durch das BMVI

Über GST_4-0

FKZ: 19F2117A
Förderlinie 2

Einen Großraum- und Schwertransport (GST) durchzuführen, kann bis zu mehreren Monaten Vorbereitungszeit in Anspruch nehmen. Dabei ist der zeitliche Aufwand im Genehmigungsverfahren am größten. Wichtige wirtschaftliche Transporte sind oft nur verzögert oder mit Mehrkosten und höherem Aufwand realisierbar.

Quelle: Sommer GmbH & Co. KG

Einen Großraum- und Schwertransport (GST) durchzuführen, kann bis zu mehreren Monaten Vorbereitungszeit in Anspruch nehmen. Dabei ist der zeitliche Aufwand im Genehmigungsverfahren am größten. Wichtige wirtschaftliche Transporte sind oft nur verzögert oder mit Mehrkosten und höherem Aufwand realisierbar.

Vorhandene Techniken wie Laser-Scan-Systeme, Datenbanken, digitale Karten und Navigationshilfen werden miteinander verknüpft, um daraus weitere, optimierte Hilfen für Fahrer und Schnittstellen zu Behörden zu realisieren. Dies betrifft 3D-Schleppkurven für die Planung, digitale VEMAGS- Schnittstellen (VErfahrensMAnagement für Großraum- und Schwertransporte der 16 Bundesländer und des Bundes), wie auch neue Technologien für die Fahrer und Begleiter eines Großraum- und Schwertransportes.

Verbundkoordinator

Technische Hochschule Köln, Köln

Beiträge und Veröffentlichungen
Projektticker